Pferdepraxis-Niederrhein

Pferdepraxis-Niederrhein – meine Tierheilpraxis mit Spezialisierung auf Pferde



Warum eine Tierheilpraxis mit dieser Ausrichtung??

Pferde begleiten mich seit 1962. Damals war ich 8 Jahre alt und erlebte / überlebte erste ‚ Reitstunden‘ Der Pferdevirus hatte mich erfasst und mich in der Folge nie wieder losgelassen. Es gab zwischendurch pferdefreie Phasen während meines Studiums, aber auch Zeiträume intensivster Pferdeerfahrung. Letztere überwiegen bei weitem…

Nach unsagbar vielen Begegnungen mit sehr vielen netten, freundlichen, zutiefst bemühten Tierärzten und Tierärztinnen sowie einigen wenigen schwarzen Schafen dieser Zunft bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass für mich nur ein ganzheitlicher Ansatz in Frage kommt. 2005 kam die Idee, die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin zu machen. Ich hatte bis dahin diverse andere Formen der Heilung erlebt und erfahren, die über das hinausgingen, was ich aus der üblichen Human- wie Tiermedizin kannte. Darüber wollte ich mehr wissen. So landete ich in der THP-Ausbildung.

Mit Ausbildungsbeginn war für mich klar: Ich setze den Schwerpunkt auf Pferde! Hier habe ich die meiste Erfahrung. Und meine eigenen Pferde sollten natürlich auch davon profitieren. Anfang 2008 bestand ich die Prüfung – zu meiner eigenen Verwunderung (und Freude) als beste Absolventin, die diese Schule als Tierheilpraktiker bisher verlassen hatten.

Hund, Katze, Maus, Igel, Schnecken und Diskusfische mag behandeln, wer daran Spaß und Erfüllung findet. Ich mache es nicht. Ich mag Katzen. Aber meine diversen Kater und Katzen kamen entweder unter ein Auto oder unter einen Jäger, weshalb ich auch nach 20 Jahren Katzenerfahrung unerfahren bezüglich der Katzenerkrankungen bin. Meine waren immer gesund! Hunde habe ich nie gehabt, weshalb ein solcher Schwerpunkt aus Gewissensgründen ebenfalls nicht in Frage kommt. Erfahrungen mit Goldhamstern aus der Kinderzeit reichen mir auch nicht, zumal diese Nager nicht gerade Klassiker in der Tierbehandlung sind. Und auch mein Wellensittich, mein Distelfink und das Kaninchen himmelten aus Altersgründen. Den Goldfisch habe ich aus kindlichem Mitleid mit dem Leben im engen Gefäß in einen großen Düsseldorfer Teich entlassen.

Es konzentriert sich also alles auf Pferde. Ihnen bin ich sehr verbunden und oft sprechen wir dieselbe Sprache. Deshalb gibt es für mich diesen Schwerpunkt – wir kennen uns eben schon so lange…